QW Lianora Swiss Consutling SA i.L. – Alle guten Dinge sind drei – Bafin gibt Warnung heraus – All good things are three – Bafin issues warning

This message was sent to us by our guest author Arthur van Burren.

Und nun kommt die dritte Warnung zu den Finanzprodukten des Five Winds Asset Management. Wie zu erwarten wurde nun auch gegen die QW Lianora Swiss Consutling SA i.L. mit Sitz in der Schweiz eine Warnung seitens der Bafin ausgesprochen. Die Bafin die sofortige Einstellung von Tätigkeiten angeordnet, durch die die Gesellschaft in die unerlaubten Geschäfte der Five Winds Asset Management einbezogen ist und europaweit ausübt.

QW Lianora Swiss Consulting SA i.L. - Warnung der Bafin

Englisch Version

And now comes the third warning about the financial products of Five Winds Asset Management. As expected, the QW Lianora Swiss Consutling SA i.L. based in Switzerland pronounced a warning from Bafin. The Bafin ordered the immediate cessation of activities by which the company is involved in the illicit business of Five Winds Asset Management and exercises Europe-wide.

QW Lianora Swiss Consulting SA i.L. - Warning the Bafin

Quelle: www.bafin.de

First Skyway Invest Group Ltd – Bafin sieht Anhaltspunkte für fehlendes Verkaufsprospekt – Bafin sees evidence for missing sales prospectus

This message has just been sent to us by our guest author Arthur van Burren.

Die Bafin wird so langsam wach und ermittelt endlich. Grund sind wohl Klagen von Betroffenen, die im Stillhalten der Bafin eine grobe Fahrlässigleit des Konsumentenschutzes sahen Skyway Capital – fehlendes Prospekt

 

The Bafin is so slowly awake and finally determined. The reason are  complaints of victims of the threat saw, in the keeping of the Bafin a gross negligence of consumer protection.

Skyway Capital – fehlendes Prospekt

Atlantic Global Asset Management (AGAM) und Five Winds Asset Management: BaFin untersagt Anlageverwaltung

This article was sent to us by our co-author Arthur van Burren. The statements made in this article do not necessarily reflect our opinion.

BAFIN ringt sich im Schleichtempo durch, gegen Atlantic Global Asset Managment – AGAM und Five Winds Asset Managment eine deutliche Warnung auszusprechen und untersagt den weiteren Vertrieb und die Anlageverwaltung. Demnach ist diese Tätigkeit nun auch den Affiliate und Investoren untersagt.

Sehr, sehr lange hat es gedauert bis die BAFIN auf zahlreiche Informationen durch verschiedene Tippgeber reagiert hat. In meinen Augen hat dies nichts mehr mit aktiven Konsumentenschutz zu tun, sondern einfach nur noch mit einem schlampigen Managment und Organisation. In zahlreichen anderen Fällen wurde bis heute noch kein aktiver Konsumentenschutz vollzogen – aktives Beispiel ist hier der Fall „Skyway“ zu dem sich die BAFIN bisher nicht durchringen konnte eine klare und deutliche Warnung auszusprechen geschweige die Rückabwicklung anzuordnen.

AGAM und FiveWinds – BAFIN untersagt Anlagevermittlung

Untersagung von Geschäften mit „OneCoins“ in Deutschland – OnCoin geht in Deutschland baden

Die Bafin erklärt mit Datum vom 04.04.,2018 erneut OneCoin und deren Tochtergesellschaften für „illegal“. Zitat BaFin: „Die BaFin hat der Onecoin Ltd (Dubai) und der OneLife Network Ltd (Belize) heute untersagt, im Internet ein öffentlich zugängliches System anzubieten, um darüber Geschäfte mit „OneCoins“ durchzuführen. Darüber hinaus hat sie die Unternehmen angewiesen, jegliche Werbung für den Vertrieb und Verkauf von „OneCoins“ in Deutschland sofort einzustellen.“

Demnach ist der Crypto-OneCoin – Handel in Deutschland nicht erlaubt.

https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/unerlaubte/2017/vm_170427_Onecoin_Ltd.html;jsessionid=FCE4F3C7A780E9A163E90EC2599ED396.1_cid298

Lions Trading Club – Bafin ordnet Einstellung und Rückabwicklung an.

Entweder agiert die Bafin in einem simultanen Kosmos oder aber fehlendes Personal führt zu 12 Monatigen verzögerten Warnmeldungen. Aber nun gut, was lange währt wird endlich gut. Hinsichtlich der Firmensitz-Angaben habe ich der Bafin eine berichtigte Ausgabe zugesendet. Der Schaden indes ist durch das langsame Arbeiten der Behörde nach oben geschellt. Von einem effektiven Kundenschutz kann hier schon nicht mehr gesprochen werden. Eher hat man durch unterlassen den Schaden sogar noch forciert. Im Fall Skyway dürfen wir dann wahrscheinlich mit einer solchen Meldung im Jahr 2020 bis 2025 rechnen.

https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/unerlaubte/2018/meldung_180322_lionstradingclub_ltd.html

Cryp Trade Capital LTD. – BaFin spricht Verbot aus und ordnet Rückabwicklung an

Das die BaFin jetzt erst ihre Handlungen veröffentlicht, kann man gegenüber dem Kunden schon als grob Fahrlässig betrachten. Doch freuen wir uns, denn das Traumrad dreht sich weiter und so mancher Keuler wird dieses Jahr noch unter die Räder kommen.

https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/unerlaubte/2017/meldung_170803_Cryp_Trade_Capital.html

Questra-AGAM – BaFin dementiert

Aufgrund zahlreicher Anfragen bei der BaFin in den letzten Wochen und Tagen, sah sich selbige nun gezwungen, ein Statement zur angeblichen Lizenzierung beider oben genannten Firmen abzugeben und hat jegliche Antragsabgabe oder dergleichen dementiert. Dieser Aussage untermauert im Grundsatz das Indiz, das beide Firmen trotz gegenteiliger Propaganda das vortäuschen falscher Tatsachen forcieren und somit Kunden ins System locken, die bei anderslautender Aussage diese Investitionen nicht getätigt hätten.

https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Meldung/2017/meldung_170726_Atlantic_Global_Questra_Holdings.html;jsessionid=062F64C4B472769AEDE7FF5437E2DBB0.1_cid390