FIRST SKYWAY INVEST GROUP LTD. – EUROASIAN RAIL SKYWAY SYSTEMS HOLDING II LTD. – RSW INVESTMENT GROUP – Griechische Finanzaufsicht spricht Warnung aus – Greek Financial Supervisory Authority issues warning

This message was sent to us by our guest author Arthur van Burren. The warning of the Greek Financial Supervisory Authority following the report as a PDF file.

Erneut spricht eine europäische Finanz Aufsichtsbehörde eine Warnung zu Skyway und den Skyway Group Firmen aus. Diesmal hat Griechenland davor gewarnt, Investitionen an FIRST SKYWAY INVEST GROUP LTD. – EUROASIAN RAIL SKYWAY SYSTEMS HOLDING II LTD. – RSW INVESTMENT GROUP zu tätigen weil nach griechischem Recht kein Prospekt zum Vertrieb von Aktien oder dergleichen in Griechenland vorliegt und somit der Vertrieb von Aktien oder ähnlichen Finanzdienstleistungen illegal seien. Insbesondere wurde die Webseite http://www.[dot]skywaygreece[dot] com und deren Betreiber hervorgeboben, deren webseite noch gar nicht online ist, aber wohl aufgrund von Wistleblowerinformationen mit in die Warnung mit einbezogen wurden.

Wieviele europäische Finanzaufsichten werden noch folgen um am Ende ein endgültiges Verbot sowie eine damit zusammenhängende Rückabwicklung aussprechen? Das bereits deutsche Affiliate gegen die Gewerbeordnung verstoßen, weil eben jene Finanzdienstleistungen in Form der Vermittlung betrieben haben und dazu auch noch wissentlich falsche Informationen an weitere Investoren herausgegeben haben. Bis heute weigert sich der harte Kern der Skywayvermittler in Deutschland, diese richtigen Informationen wahrheitsgemäß an neue Investoren weiterzugeben. Burrenblog berichtet bereits über mehrere Vorgänge in denen falsche Angaben zum Unternehmen und dessen Täigkeiten gemacht wurden.

English version

Once again, a European financial regulator issues a warning to Skyway and the Skyway Group companies. This time, Greece has warned against investing in FIRST SKYWAY INVEST GROUP LTD. – EUROASIAN RAIL SKYWAY SYSTEMS HOLDING II LTD. – RSW INVESTMENT GROUP because under Greek law there is no prospectus for the distribution of shares or the like in Greece and thus the distribution of shares or similar financial services is illegal. In particular, the website www. [dot] skywaygreece [dot] com and its operators, whose website is not yet online, but probably due to Wistleblowerinformationen included in the warning.

How many European financial supervisors will follow to finally pronounce a final ban and a related reversal? The already German affiliate violate the Industrial Code, because the same financial services have operated in the form of mediation and have also knowingly issued false information to other investors. To this day, the hard core of Skyway brokers in Germany refuses to truthfully pass on this correct information to new investors. Burrenblog already reports on several cases in which false information about the company and its activities were made.

Warnung der griechischen Finanzaufsicht zu Skyway

First Skyway Invest Group Ltd – Bafin sieht Anhaltspunkte für fehlendes Verkaufsprospekt – Bafin sees evidence for missing sales prospectus

This message has just been sent to us by our guest author Arthur van Burren.

Die Bafin wird so langsam wach und ermittelt endlich. Grund sind wohl Klagen von Betroffenen, die im Stillhalten der Bafin eine grobe Fahrlässigleit des Konsumentenschutzes sahen Skyway Capital – fehlendes Prospekt

 

The Bafin is so slowly awake and finally determined. The reason are  complaints of victims of the threat saw, in the keeping of the Bafin a gross negligence of consumer protection.

Skyway Capital – fehlendes Prospekt

Skyway ist sich selbst der beste Kunde – Scheinprojekte und Vor-„Verträge“ durch Insich-Geschäfte?

Skyway Verträge - Insich Verträge

Attention!

This paper is currently being reviewed by a Sino-English law firm in Hong Kong for possible legal violations under the Mainland Judiciary (Reciprocal Enforcement) Ordinance – Consumer Council Ordinance and Personal Data (Privacy) Ordinance. In case of justified complaint, we ask for direct contact via our contact form.

Während Insich-Geschäfte in Deutschland stark eingeschränkt oder gar verboten sind, ist dies 
in Russland durch das Föderale Gesetz Nr. 343-FZ vom 3. Juli 2016 in Zusammenhang mit dem 
OOO-Gesetzen geregelt. Nach dieser Gesetzesauffassung sind insichGeschäfte demnach erlaubt, 
sofern gewisse Regeln eingehalten werden. Vorliegende Vertragsdokumente zu Skyway-Projekten
indes weisen keine Indizien auf (fehlende Erlaubnis aller Gesellschafter in schriftlicher 
Form - Vertragsbestandteil) das eine Genehmigung aller Gesellschafter in schriftlicher Form erfolgte.
Natürlich kann nicht ausgeschlossen werden, das eine solche Gesellschaftergenehmigung im 
nachhinein noch schnell rückdatiert aufgesetzt, vorgelegt und veröffentlicht wird.

Dieser Umstand jedoch ist nicht primär Gegenstand dieses Artikels, sondern der Umstand, das durch sich abzeichnende Insichgeschäfte von Skyway und deren „Vertragspartnern“ anscheinend meiner Meinung nach Verträge konstruiert wurden, die dem Investor bestehende Projekte vorgaukeln sollen/sollten obwohl diese schon aufgrund der vertraglichen Beschaffenheit niemals umgesetzt werden können. Wir sprechen hiervon, das Skyway Verträge zu Skyway-Projekten mit sich selbst abgeschlossen hat um der Investoren Projekte vorweisen zu können.

Ferner liegen den jeweiligen Verträgen die gleichen Finanzgrundlagen vor, die durch Gelder der Kleininvestoren bereitgestellt oder gar schon gezahlt wurden. Hieraus ergibt sich ein suggestiver Interessenkonflikt gegenüber den Kleininvestoren.

Weiterlesen

Medienberichte über Skyway Capital – gekaufte Sendezeit über DMD auf RTLZ?

Ja so mancher Skyway-Genosse scheint hinter einer breiten Mauer der Dummheit zu leben, doch chronologisieren wir einmal die Ausstrahlung über Skyway bei RTLZ einem niederländischen Sender vom 14.01.2018, zu dem sich C.S wieder rasselnd und in freudiger Erwartung auf seiner FB-Seite geäustert hat.

Wie jeder Fernsehsender unterhält RTLZ natürlich weitere Informationsportale, die für verschiedene Zwecke konzipiert wurden. So auch den TV- Streaming-Kanal „Doe Maar Duurzaam“. Doch was macht eigentlich Doe Maar Duurzaam?

Weiterlesen

Das Skyway-Projekt – das Phantasialand der Träumer und Gutgläubigen?

Attention!

This paper is currently being reviewed by a Sino-English law firm in Hong Kong for possible legal violations under the Mainland Judiciary (Reciprocal Enforcement) Ordinance – Consumer Council Ordinance and Personal Data (Privacy) Ordinance. In case of justified complaint, we ask for direct contact via our contact form.

Updates zu diesem Artikel finden sich immer im Anschluss an diesen Artikel

Der Originalartikel entstammt dem Online-Magazin Onliner.by und wurde mit vorliegender Genehmigung des Autors Konstatin Sidorovich durch Serjey Korov in freier Form übersetzt. Auf genehmigtes Bildmaterial wurde meinerseits jedoch verzichtet, da dies die Länge des Beitrages unverhältnismäßig überstrapaziert hätte. Alle Dokumente, in denen hier in dieser Übersetzung Bezug genommen wird oder gesetzte Aussagen aus diesen Dokumenten liegen in Original vor und bezeugen die Echtheit der gemachten Angaben in dieser Übersetzung. Die original-Dokumente können bei Onliner.by zudem angefordert werden. Die echtheit der Dokumente wurde meinerseits bereits positiv bei den ausgebenden Stellen in Belarus verifiziert.

„Parasitäre Finanzpyramiden“, „Entwicklungsperspektiven – virtuell“. Was passiert mit SkyWay von Anatoly Yunitsky? (erste Bildbeschreibung)

Weiterlesen

Skyway Eco Park Minsk – „Vorteile“ eines Unfalls bei Skyway

In seiner neusten News berichtet A-Y von einem Unfall auf dem Eco Park Gelände. Infolge der Berichterstattung durch dessen „Schöpfer“ ist erkennbar, das keine Fehler erkennbar und natürlicher Natur sind. Wie bei jeden Ereignis solcher Tragweite ist also nicht die Technik als solches und die Sicherungsumgebung daran Schuld, sondern der Faktor Mensch. Indes hinzugehen und so zu tun als wäre alles sicher bei einem solchen System und den ganzen Unfall durch Irreführung abzuwerten zeigt uns einmal mehr, wie sehr wir einer Technik nicht vertrauen sollten, derer man die Realität bei Probetests entzogen hat.

Weiterlesen